Chronik 2017

Im Jahr 2017 absolvierten wir 18 Auftritte, insgesamt waren es 1478. Für Interessierte bieten wir eine Zusammenstellung der Presseberichte 2017 und der Post an uns 2017.

Die Höhepunkte

Premiere Programm „Wenn du Lust hast“ am 9. Februar

Eine erfolgreiche Premiere hatte unser neues Mitsingeprogramm in der Turnhalle der Peter-Pan-Schule. Der Wanderer Bernd stellte mit Anna K., Viktoria, Anny, Lena, Amy, Leonie und Alina Ph. in lustigen Liedern vor, wie er in die Peter-Pan-Schule kommen wollte. Über 70 Hortkinder sangen und machten bei den Titeln begeistert mit. Besondere Freude bereitete die gemeinsame „Löwenjagd“. Auch beim „Fliegerlied“ und bei der „Makkaroni-Tarantella“ tanzten alle fröhlich mit.


12. Marzahn-Hellersdorfer Sozialtage am 18. Februar

Bereits zum 11. Mal beteiligten wir uns bei den Marzahn-Hellersdorfer Sozialtagen unter dem Motto „Sozial und engagiert“ im Eastgate Berlin und boten wir auf der Bühne vor C & A einige Lieder und Tänze unseres Programms „Ganz schön verrückt“ dar. Viele der über 100 Besucher sangen und klatschten beim Medley „Wenn du glücklich bist“ und auch bei den anderen Liedern mit. Als bei drei Titeln leider die Technik ausfiel, sangen wir trotzdem bis zum Ende mit Gitarrenbegleitung kräftig weiter.


Buch „Die Abenteuer von Garry & Wodan“ im  Februar

Als ein Projekt von unserem Partnerverein „MITTENDRIN leben e.V.“ wurde das Buch „Die Abenteuer von Garry & Wodan  – Auf der Suche nach dem Garten der Sinne“ veröffentlicht. Die Geschichten um Garry und Wodan richten sich an Vorschul- und Schulkinder und enthalten kindlich aufbereitete Themen, wie z.B. die Vernichtung von Lebensräumen diverser Tierarten, nachhaltige Stadtentwicklung, Integration sowie Inklusion. Das vom Chorleiter Bernd Engling geschriebene und mit Chorkindern im Oktober 2011 aufgenommene Lied „Waschbär-Rock“ ist darin zum Nachsingen mit Text und Noten abgedruckt.


Premiere Programm „Wir sind Marzahner Jören“ am 19. März

Über 100 Zuschauer kamen trotz kräftigen Regenwetters zum 54. Familiensingen in den Saal des Kulturguts Marzahn und erlebten dort die erfolgreiche Premiere des Programms „Wir sind Marzahner Jören“. Als gern gesehener Gast wurde die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Petra Pau begrüßt, die jahrelanger Fan des Chors ist. Die Moderatoren Trixi, Vanessa, Alina T. und Maurice führten mit Berliner Humor durch das Programm. Bei den pfiffigen Berlinliedern sangen, schnipsten und klatschten viele Gäste freudig mit. Als Gastsänger trat der Liedermacher Wolfgang Reuter auf und sang gemeinsam mit den 20 Chorkindern zwei seiner neuen Marzahnlieder. Großen Beifall erhielt auch das Tanzstudio „Konfetti“, das unter der Leitung von Xenia Ilina drei mitreißende Tänze aufführte. Danach wurden auf Vorschlag des Publikums mehrere Frühlingslieder mithilfe der ausgelegten Textblätter gesungen. Im zweiten Teil unseres Programms stellten die Chorkinder mit den großen Schildern wieder acht Gärten der Welt vor und gestalteten zum Abschluss mit dem Berliner Bären den schmissigen Titel „Berliner Jör’n“.


Eröffnung vom „Garten der Sinne“ am 27. April

Traditionell traten wir zur Eröffnung vom „Garten der Sinne“ des Vereins MITTENDRIN leben in der Mahlsdorfer Wodanstraße auf und sangen bei sonnigem Wetter vier Lieder unseres Programms „Wir sind Marzahner Jören“. Viele der über 100 Gäste der Veranstaltung sangen und klatschten freudig mit, darunter auch die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Petra Pau. Nach dem Auftritt kräftigten sich alle mit einer Bratwurst und Getränken. Viele Chorkinder amüsierten sich bei den Spielgeräten oder kauften sich kleine Präsente. Besondere Freude bereitete ihnen die neue interaktive Spielwand.


Maifeier der Linken Landkreis Oder-Spree am 1. Mai

Nach fünf Jahren waren wir wieder Gast bei der Maifeier der Linken Landkreis Oder-Spree auf der Freilichtbühne an der Maiwiese nahe der Woltersdorfer Schleuse und boten bei sonnigem Wetter, aber böigem Wind mehrere Lieder und Tänze unseres Programms „Wir sind Marzahner Jören“ dar. Viele der Hunderte Besucher sangen und klatschten bei unseren Darbietungen mit. Gemeinsam mit dem Liedermacher Wolfgang Reuter sangen wir zwei seiner Titel. Für die Lieder „Im Land der Blaukarierten“ und „Die Gärten der Welt“ erhielten wir viel Beifall. Nach dem Auftritt gab es für die Chorkinder ein Eis.


IGA-Fest „Hallo Nachbarn“ in den Gärten der Welt am 7. Mai

Ein toller Höhepunkt war unser Auftritt zum IGA-Fest „Hallo Nachbarn“ auf der neuen Freilichtbühne „Arena“ in den Gärten der Welt. Mit 23 Chorkindern und drei Erwachsenen, darunter Herr Nitzschke mit seinem Saxophon, boten wir vor Hunderten Zuschauern bei herrlichem Frühlingswetter Lieder unseres Programms „Wir sind Marzahner Jören“ dar. Viele Gäste sangen und klatschten freudig mit. Mit dem Liedermacher Wolfgang Reuter sangen wir wieder sein extra für diesen Anlass  geschriebenes „IGA-Lied für Marzahn 2017″. Erstmals konnten wir auch unseren bereits 2009 entstandenen Titel „Die Gärten der Welt“ mit den Schildern in unmittelbarer Nähe der Gärten vortragen. Zum Abschluss klatschte das Publikum bei den „Berliner Jör’n“ kräftig mit und verabschiedete uns mit großem Beifall. Zur Erinnerung nahmen alle Chorkinder und Erwachsenen nach dem Auftritt Aufstellung zum Gruppenfoto. Nach dem Umziehen nutzten fast alle Chorkinder die vom Veranstalter Grün Berlin zusätzlich kostenlos zur Verfügung gestellten Eintrittskarten für ein Elternteil zum Besuch des IGA-Geländes. Mit drei ohne ihre Eltern erschienenen Chorkindern fuhren Herr Engling und Herr Stürzebecher zunächst mit der neuen Seilbahn und genossen dann die Aussicht vom Wolkenhain. Danach amüsierten sich die Kinder am Wasserspielplatz beim Wal.


Tag der Kinderbetreuung vom BEAK am 15. Mai

Bereits zum zweiten Mal beteiligten wir uns auf Einladung vom Bezirkselternaktiv Kita am „Tag der Kinderbetreuung“ und boten unter Mitwirkung unseres Saxophonisten Herrn Nitzschke Lieder und Tänze unseres aktuellen Programms auf der Bühne im Arndt-Bause-Saal im Freizeitforum Marzahn dar. Schon beim Eröffnungstitel klatschten die über 200 Gäste aus den Marzahn-Hellersdorfer Kitas, darunter Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, ebenso kräftig mit wie auch bei „Hut ab!“ und „Im Land der Blaukarierten“. Großen Applaus gab es für Maurice, Trixi und Herrn Engling für den Titel „Und ich stehe hier im Regen“. Nach dem Abschlusslied „Berliner Jör’n“ mit Sarah K. als Bär erhielten wir einen Riesenbeifall. Nach der Veranstaltung sprachen sich viele Erzieherinnen lobend über unser Programm aus.


3. Fest der Nachbarn am 20. Mai

Schon zum dritten Mal wirkten wir beim Marzahner Nachbarschaftsfest unter dem Motto „Wir sind Marzahn. Bunt und weltoffen“ vom „Bündnis für Demokratie und Toleranz am Ort der Vielfalt Marzahn-Hellersdorf“ auf dem Victor-Klemperer-Platz mit und boten auf der Festbühne Lieder und Tänze unseres aktuellen Programms dar. Bei freundlichem Wetter sangen, klatschten und schnipsten beim Lied „Da liegt Marzahn“ mit Wolfgang Reuter viele der über 100 Gäste freudig mit. Gut kamen auch „Hut ab!“ und „Im Land der Blaukarierten“ an. Nach unserem Abschlusstitel „Berliner Jör’n“ wurden wir mit großem Beifall verabschiedet.


18. Biesdorfer Blütenfest am 28. Mai

Traditionell nahmen wir in Zusammenarbeit mit der Präsenta GmbH am viertägigen Biesdorfer Blütenfest teil und boten bei herrlichem Sommerwetter unser aktuelles Programm „Wir sind Marzahner Jören“ auf der Bühne an der Kinderwiese am Teehaus nahe dem Biesdorfer Schloss dar. Unterstützt wurden wir wieder vom Liedermacher Wolfgang Reuter bei seinen beiden Marzahn-Liedern. Die zahlreichen Gäste sangen, klatschten und schnipsten bei „Hut ab!“ und „Im Land der Blaukarierten“ sowie bei anderen Liedern mit und verabschiedeten uns nach dem Auftritt mit großem Beifall. Als Dank für ihr Durchhaltevermögen bei den heißen Temperaturen erhielten alle Mitwirkenden anschließend ein Eis.


19. Chorfahrt nach Lauingen vom 9.-11. Juni

Auf Einladung des Lauinger Partnerschaftsvereins waren 18 Chorkinder und sechs Erwachsene  auf Konzertreise in der Marzahn-Hellersdorfer Partnerstadt Lauingen (Donau). Vor dem Konzert am 10. Juni gab es einen Empfang im prächtigen Rathaussaal. Herr Müller informierte kindgerecht über die Geschichte der Donaustadt und überreichte anschließend kleine Präsente an alle Gäste. Der Erste Bürgermeister Wolfgang Schenk begrüßte unser Chorensemble sowie als Ehrengast seinen Vorgänger Prof. Dr. Georg Barfuß, dem wir spontan an seinem Geburtstag gemeinsam mit dem Publikum ein Ständchen sangen. Horst Löser überreichte beiden Gastgeschenke. Im Konzert auf dem Marktplatz vor dem Rathaus unter dem Motto „Wir sind Marzahner Jören“ präsentierten wir unseren Stadtbezirk mit unseren Marzahn-Liedern sowie dem aktuellen IGA-Lied von Wolfgang Reuter und erhielten von den zahlreichen Besuchern großen Beifall und „Bravo!“-Rufe. Danach folgte der obligatorische Aufstieg auf den „Schimmelturm“, dem Lauinger Wahrzeichen. Von 54 m Höhe hatten wir einen herrlichen Ausblick auf die Donau und Lauingen. Gefördert mit Mitteln des Jugendintegrationsprojektes „Zukunft gemeinsam gestalten“ führten unsere Chorkinder nachmittags zwei Projekte in der Umweltstation mooseum Bächingen durch. Am Schatzsuchspiel „Geocaching“ mit GPS beteiligten sich auch Lauinger Jugendliche, während die jüngeren Chorkinder „Als Wasserforscher unterwegs“ waren und auch großen Spaß hatten. Bei der abendlichen Abschiedsdisco im Schullandheim Bliensbach bezogen Trixi und Andrea alle Chorkinder und Erwachsenen ein und sorgten für beste Stimmung. Als Gast nahm auch unser Betreuer Hubert Götz vom Lauinger Partnerschaftsverein teil und bereicherte die Veranstaltung mit humorvollen Einlagen. Für die gute Organisation des Aufenthalts in Lauingen wurde er ebenso geehrt wie vier Chorkinder: Beatrice „Trixi“ Herbrich für 12 Jahre, Alina Teichert für acht Jahre, Sarah Seligmann für sechs Jahre und Sarah Kohlhagen für vier Jahre Chorzugehörigkeit. Großen Teamgeist zeigten alle Chorkinder auch beim Spielen auf dem Sportplatz des Schullandheims.


Familienfestival „Marzahn bewegt“ am 15. Juli

Bei sonnigem Wetter nahmen wir am Familienfestival „Marzahn bewegt“ entlang der Marzahner Promenade teil und traten mit Liedern und Tänzen unseres aktuellen Programms auf der Bühne auf dem Victor-Klemperer-Platz vor dem FAIR auf. Etwa 100 Gäste sangen und klatschten bei unseren Titeln „Hut ab!“, „Im Land der Blaukarierten“ und „Berliner Jör’n“ mit und verabschiedeten uns nach unserem 1475. Auftritt mit Beifall. Als Dank erhielten alle 16 Chorkinder vom Veranstalter jeweils eine Urkunde für die Mitwirkung beim Festival.


25. Marzahn-Hellersdorfer Umweltfest am 16. Juli

Traditionell nahmen wir am zweitägigen Marzahn-Hellersdorfer Umweltfest teil. Diesmal waren die Stände und die große Bühne auf der Festwiese am Koreanischen Garten auf dem IGA-Gelände in den Gärten der Welt aufgestellt. Mit 19 Chorkindern boten wir bei angenehmen Temperaturen und trockenem Wetter Lieder und Tänze unseres aktuellen Marzahn-Programms dar. Mit Wolfgang Reuter sangen wir wieder „Da liegt Marzahn“ und sein IGA-Lied und erhielten ebenso wie für das Lied „Die Gärten der Welt“ und „Berliner Jör’n“ anerkennenden Beifall. Viele der über 200 Gäste sangen, schnipsten und klatschten mit und verabschiedeten uns zum Abschluss mit kräftigem Applaus.


Abschlussfeier für 6. Klassen am 18. Juli

Traditionell traten wir zur Abschlussfeier für die 6. Klassen der Peter-Pan-Schule in der Aula der Wilhelm-von-Siemens-Oberschule in der Allee der Kosmonauten auf. Ihre Zeugnisse erhielten dabei auch Levin und Maurice. Nach der Begrüßung vom stellvertretenden Schulleiter Herr Berger trugen wir mit Mundharmonikabegleitung von Herrn Nitzschke zuerst das Lied „Alte Schule, altes Haus“ vor. Danach sangen Maurice, Trixi und Herr Engling die Strophen vom Titel „Und ich stehe hier im Regen“, zu dem Herr Nitzschke das Saxophon spielte. Für unsere Darbietungen erhielten wir von den Schulabgängern, ihren Familien und den Lehrern und Erziehern in der vollbesetzten Aula riesigen Beifall.


Herbstfest Volkssolidarität Rüdersdorf am 17. September

Auf Einladung der Ortsgruppe der Volkssolidarität in Rüdersdorf waren wir erstmals zu ihrem traditionellen Herbstfest im Einsatz und boten Lieder und Tänze unseres Programms „Wir sind Marzahner Jören“ auf der Bühne im Saal des Rüdersdorfer Kulturhauses „Martin Andersen Nexö“ dar. Etwa 120 Gäste sangen und klatschten bei Titen wie „Hut ab!“ und „Berliner Jör’n“ kräftig mit und spendeten uns auch für „Die Gärten der Welt“ sowie für die anderen Lieder großen Beifall. Nach dem Genuss von Kuchen und Getränken tanzten mehrere Chorkinder freudig bei der Tanzrunde mit, bevor wir uns auf die lange Heimreise begaben.


Gästebuch 2017  (41 Einträge)

09.02. Chorkind Amy Ho
18.02. Chorkind Sarah Seligmann
23.03. ehemaliges Chorkind Katrin Seume
01.05. Chorkind Sarah Seligmann
01.05. Chorkinder Leonie und Alina Phung
02.05. Chorkind Luis Wiemer
03.05. Chorkind Lina Ostermeier
04.05. Chorkind Luis Wiemer
07.05. Chorkind Emina Poljarevic
07.05. Chorkind Lina Ostermeier
08.05. Chorkinder Beatrice und Maurice Herbrich
08.05. Chorkinder Leonie und Alina Phung
09.05. Chorkind Sarah Seligmann
10.05. Chorkind Leah Severin
16.05. Chorkinder Leonie und Alina Phung
19.05. Chorkinder Beatrice und Maurice Herbrich
21.05. Chorkinder Leonie und Alina Phung
22.05. Chorkind Lina Ostermeier
29.05. Chorkind Sarah Seligmann
29.05. Chorkinder Leonie und Alina Phung
08.06. Chorkind Viktoria Ditte
08.06. Chorkind Vanessa Sophie Klug
08.06. Chorkind Celina Haferburg
12.06. Chorkinder Leonie und Alina Phung
14.06. Chorkind Celina Haferburg
14.06. ehemaliges Chorkind Drea Engling
15.06. Chorkind Sarah Seligmann
20.06. Chorkind Emina Poljarevic
22.06. Chorkinder Leonie und Alina Phung
01.07. Chorkinder Leonie und Alina Phung
05.07. Chorkind Amy Ho
10.07. Chorkinder Leonie und Alina Phung
16.07. Chorkinder Leonie und Alina Phung
16.07. Chorkind Leonie Phung
16.07. Chorkinder Leonie und Alina Phung
16.07. Chorkind Leonie Phung
22.07. Chorkind Leonie Phung
24.07. Chorkind Leonie Phung
18.08. Chorkind Beatrice Herbrich
21.08. Familie Engling
17.09. Chorkind Sarah Seligmann