Chronik 2019

Im Jahr 2019 absolvierten wir 24 Auftritte, insgesamt waren es 1555. Für Interessierte bieten wir eine Zusammenstellung der Presseberichte 2019 und der Post an uns 2019.

Die Höhepunkte

Neuaufführung Programm „Eine Seefahrt, die ist lustig“ am 24. Januar

Ein großer Erfolg war die Neuaufführung unseres Mitsingeprogramms „Eine Seefahrt, die ist lustig“ vor über 80 Hortkindern in der Turnhalle der Peter-Pan-Schule. Der Kapitän Bernd stach mit den Matrosen Van Anh, Haily, Leana, Lina, Maria und Suela in See und nahm auf seiner ersten Seereise den von Lina geführten Schiffsjungen Hein mit. Bei vielen Liedern wie „Ein kleiner Matrose“, „Wenn ich auf Wanderschaft geh“, „Haifischfang“ und „Matrosentanz“ sangen, klatschten, schunkelten oder tanzten die Hortkinder begeistert mit. Zum Schluss wurden die Chorkinder mit einem riesigen Beifall für ihre Darbietungen verabschiedet. mehr…


Premiere Programm „Diese Welt ist klein“ am 16. März

Auf Einladung der Landesmusikakademie Berlin nahmen wir  am Musikfestival „Klangwelten 2019“ im FEZ Berlin-Wuhlheide teil. Nach wochenlangen Proben hatte dort unser Programm „Diese Welt ist klein“ mit Liedern und Tänzen aus aller Welt mit 21 Chorkindern seine erfolgreiche Premiere. Leon und Janina hatten sogar ihren ersten Auftritt. Im Konzertsaal 2 begleitete uns Herr Nitzschke im „Jahr des Saxophons“ bei vielen Liedern mit seinem Instrument. Beatrice „Trixi“ Herbrich, Alina und Lina trugen die Moderation lebendig vor. Die über 70 Gäste sangen und klatschten bei mehreren Titeln begeistert mit. Gicu als Schuhputzer Chico aus San Juan wie auch die Tanzgruppe bei „Komm her, Lisa“ mit den Puscheln, bei der „Makkaroni-Tarantella“ und beim abschließenden Medley „Mädchen aus aller Welt“ erhielten besonderen Beifall. Nach dem Auftritt äußerten sich viele Besucher lobend über unser Programm und nahmen Flyer mit, einige kauften sich auch unsere CDs.

 


Fest „25 Jahre Kinderkeller“ am 17. März

Auf Bitte von Marina Bikadi vom Kinderring Berlin e.V. beteiligten wir uns am Fest „25 Jahre Kinderkeller“ in der Wittenberger Straße. Nach der Begrüßung trugen Anna M., Alina, Viktoria und Herr Engling zuerst das „Geburtstagslied“ von Gerhard Schöne vor. Danach verteilten wir an die über 50 Gäste Textblätter, mit deren Hilfe wir die vom Kinderring gewünschten Frühlingslieder anstimmten. Alle sangen kräftig im Chor mit. Besonders beeindruckte der dreistimmige Kanon „Es tönen die Lieder“. Auch die anwesenden Bezirksstadträte Juliane Witt und Gordon Lemm sangen nach ihren Grußworten mit. Nach dem Auftritt stärkten sich die Chorkinder am leckeren Kuchenbufett. mehr…


58. Familiensingen am 24. März

Zum Familiensingen bei sonnigem Frühlingswetter luden wir wieder in den Saal vom KulturGut Marzahn ein. Dargeboten wurde das neue Programm „Diese Welt ist klein“, das Alina und Lina gut moderierten. 21 Chorkinder und unsere ehemalige Chorsängerin Janine Schulz animierten die über 40 Gäste zum Mitklatschen. Auch für die Tanzdarbietungen bei „Dort drüben unter Bäumen“, der Makkaroni-Tarantella“ und dem Abschluss-Medley „Mädchen aus aller Welt“ gab es großen Beifall. Im Mittelteil erfreute das Tanzstudio „Konfetti“ das Publikum mit drei schwungvollen Tänzen. Zum tradititionellen Frühlingsliedersingen auf Vorschlag der Gäste verstärkten wir uns mit der ehemaligen Chorsängerin Katrin Seume (Enzian) bei dem Kanon „Es tönen die Lieder“. Mit Hilfe der ausgelegten Textblätter sang das Publikum kräftig mit. Zum Abschluss bedankte sich Herr Engling bei allen Mitwirkenden und lud zu verschiedenen Veranstaltungen auf der Marzahner Promenade im Mai ein.


Kinder- und Jugendfestival Marzahn-Hellersdorf am 4. Mai

Mit 17 Chorkindern nahmen wir wieder am Kinder- und Jugendfestival Marzahn-Hellersdorf auf der Bühne auf dem Victor-Klemperer-Platz teil. Organisiert vom Förderkreis für künstlerische Jugendarbeit e.V. und unter Schirmherrschaft des Bezirksstadtrats Gordon Lemm, eröffneten wir nach der Begrüßung das Bühnenprogramm mit Liedern unseres aktuellen Programms . Wegen kühler Temperaturen um 11°C mussten wir mit Jacken auftreten. Die über 50 Gäste sangen und klatschten bei mehreren Titeln mit und spendeten auch für die Gestaltung der Lieder „Mein Herr, wie steht’s mit Ihnen?“, „Im Land der Blaukarierten“ und beim Abschlusstitel „Mädchen aus aller Welt“ großen Beifall. Bei der späteren Ehrung erhielten wir für unsere Darbietungen einen Ehrenpokal sowie jedes Chorkind eine Urkunde.


Fest „Helle Mitte tanzt“ am 5. Mai

Zum zweiten Mal traten wir beim Fest „Helle Mitte tanzt“ auf der Bühne auf dem Alice-Salomon-Platz auf. In Kooperation mit der Laubinger Event GmbH und dem Moderator Thommy Härtl boten wir bei kühlem Wetter mit 15 Chorkindern unser aktuelles Programm dar. Über 50 Gäste beklatschten unsere Lieder und erfreuten sich auch an den Tänzen „Komm her, Lisa“, „Makkaroni-Tarantella“ und „Mädchen aus aller Welt“. Zum Schluss gab es großen Applaus und Anerkennung vom Moderator. Nach dem Programm amüsierten sich die Chorkinder auf dem Riesenrad und an den vielen Ständen auf dem Festgelände.


Berliner Blütenpromenade am 11. und 12. Mai

Erstmalig fand am 11. Mai die Berliner Blütenpromenade entlang der Marzahner Promenade mit den schönsten Blumen aus aller Welt, einem „Länderspecial Mexiko“ und einem Kulturprogramm statt. Organisiert von der CandyStorm PR GmbH und der degewo, präsentierten wir auf der Bühne am Brunnen am Eastgate mit 18 Chorkindern und unserem Saxophonisten Winny Nitzschke unser internationales Programm. Nachdem bei der Eröffnung durch die Schirmherrin, die Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle, am Vormittag noch die Sonne schien, setzte zu unserem Auftritt leider Regen ein. Trotzdem sangen und klatschten die zahlreichen Gäste bei unseren Liedern mit. Am 12. Mai konnten wir unser Programm im Unterschied zum Vortag bei sonnigem Wetter darbieten. Auf der Bühne am Eastgate traten wir mit 15 Chorkindern und erneut mit unserem Saxophonisten Winny Nitzschke vor über 100 Zuschauern auf. Für unsere Tanzdarbietungen beim Lied „Komm her, Lisa“ und beim Abschlussmedley „Mädchen aus aller Welt“ erhielten wir wieder starken Applaus.


Programm zur Wanderausstellung des Deutschen Bundestags im Eastgate Berlin am 22. Mai

Auf Bitte der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Petra Pau traten wir  zweimal im Rahmen der Wanderausstellung zur Entwicklung des Deutschen Bundestags im Eastgate auf. Nach der Begrüßung durch Frau Pau boten wir mit 19 Chorkindern Lieder und Tänze unseres internationalen Programms auf der Bühne dar. Beim Lied „In San Juan“ putzte Gicu auch der Bundestagsabgeordneten Gesine Lötzsch die Schuhe. In der Pause erhielten wir ein Dankschreiben von Petra Pau und alle Chorkinder ein Eis, während die beiden Bundestagsabgeordneten über ihre Arbeit berichteten. Beim zweiten Auftritt präsentierten wir u.a. „Die Gärten der Welt“. Nach dem Schlussbeifall der über 100 Gäste stellten wir uns zum Gruppenbild mit Petra Pau und Gesine Lötzsch auf.


20. Biesdorfer Blütenfest am 2. Juni

Traditionell traten wir in Zusammenarbeit mit der Präsenta GmbH beim 20. Biesdorfer Blütenfest auf. Bei hochsommerlichen Temperaturen präsentierten wir unser aktuelles Programm auf der Bühne auf der Kinderwiese am Teehaus in der Nähe vom Schloss Biesdorf. Für die Gestaltung der Lieder „Dort drüben unter Bäumen“, „Mein Herr, wie steht’s mit Ihnen?“ mit Gicu und Rebeka als Brautpaar und „Mädchen aus aller Welt“ erhielten wir von den zahlreichen, meist im Schatten sitzenden Zuschauern großen Beifall. Nach dem erfolgreichen Abschluss unseres Programms erhielten alle Chorkinder als Dank ein Eis spendiert und vergnügten sich danach an den vielen Spielständen im Schlosspark.


Vereinsbowling im Le Prom am 13. Juni

Auf Einladung des Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsvereins nahmen zehn Vereinsmitglieder bzw. Ehrenmitglieder am Bowlingturnier im American Bowl im Le Prom teil. Mit dabei waren auch Gäste aus der Partnerstadt Lauingen, die gegenwärtig mit einer Radlergruppe in Berlin und Umgebung unterwegs sind und auch die große Jubiläumsfeier „40 Jahre Bezirk Marzahn-Hellersdorf“ am 15. Juni in den Gärten der Welt besuchen werden. Zum Schluss des Bowlingabends lernten wir die neue Lauinger Bürgermeisterin Katja Müller kennen und stellten uns mit ihr zum Gruppenfoto auf.


27. Marzahn-Hellersdorfer Umweltfest am 14. September

Traditionell traten wir beim dreitägigen 27. Umweltfest und 25. Alt-Marzahner Erntefest auf der Bühne auf dem Marzahner Dorfanger auf. In Zusammenarbeit mit der Präsenta GmbH boten wir bei schönstem Wetter Lieder und Tänze unseres internationalen Programms dar. Viele der über 200 Besucher sangen und klatschten bei unseren Darbietungen mit. Leonie als Schuhputzerin bei Herrn Nitzschke beim Lied „In San Juan“, Anna M. als die Gicu ärgernde „Rote“ bei „Mein Herr, wie steht’s mit Ihnen?“ und die Tanzgruppe beim abschließenden Medley „Mädchen aus aller Welt“ bereiteten dem Publikum große Freude. Zum Schluss wurden wir mit stürmischem Applaus verabschiedet. Danach vergnügten sich die Chorkinder an den zahlreichen Ständen auf dem Festgelände.


Hellersdorfer Erntefest am 21. September

In Kooperation mit der Laubinger Event Agentur waren wir wieder beim dreitägigen Hellersdorfer Erntefest in Aktion. Auf der sonnenüberfluteten Festbühne auf dem Alice-Salomon-Platz boten wir mit 13 Chorkindern und unserem Saxophonisten Winny Nitzschke das internationale Programm dar. Über 100 Gäste sangen und klatschten bei unseren Liedern mit. Besonderen Applaus erhielt die Tanzgruppe für die Gestaltung von „Komm her, Lisa“ und beim Medley „Mädchen aus aller Welt“. Zum Abschluss wurden wir mit großem Beifall verabschiedet. Die Chorkinder vergnügten sich danach an den vielen Ständen.


2. Berliner Blütenpromenade am 28. und 29. September

Nachdem wir bereits im Mai an zwei Tagen bei der Berliner Blütenpromenade auf der Marzahner Promenade teilgenommen hatten, waren wir auch beim zweiten Durchgang am 28. September dabei. In Kooperation mit der Candy Storm PR GmbH boten wir auf der Festbühne zunächst zwei Berlin-Lieder und danach einige Lieder unseres Programms „Diese Welt ist klein“ dar. Dafür erhielten wir von den zahlreichen Zuschauern großen Beifall. Beim Lied „In San Juan“ war erstmals Lea M. als Schuhputzer unterwegs. Während des Tanzes „Dort drüben unter Bäumen“ begann leider ein lang anhaltender starker Regen, so dass das Publikum nass wurde und flüchtete und wir unseren Auftritt danach abbrechen mussten. Für den geplanten Auftritt am nächsten Tag musste der Chorleiter die Chorkleidung und Schuhe trocknen.

Obwohl auch der zweite Tag der Berliner Blütenpromenade am 29. September verregnet war, traten wir wieder auf der Festbühne auf. Wetterbedingt verzichteten wir auf die Tänze und sangen Lieder unseres internationalen Programms diesmal in Alltagskleidung. Während des Auftritts sangen und klatschten die Anwesenden freudig mit. Für das Lied „Die Gärten der Welt“ und die anderen Titel wurden wir zum Schluss mit starkem Applaus verabschiedet. Als Dank erhielten alle Mitwirkenden ein leckeres Softeis spendiert.


21. Chorfahrt nach Lauingen vom 3.-6. Oktober

Auf Einladung des Partnerschaftsvereins Lauingen waren wir auf Chorfahrt in der bayerischen Partnerstadt Lauingen/Donau. Im Rahmen einer großen Delegation unter Leitung der Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle fuhren auch die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Petra Pau und weitere Persönlichkeiten aus Marzahn-Hellersdorf, der Marzahner Kammerchor und mit unseren 16 Chorkindern und elf Erwachsenen auch 14 Mädchen vom Tanzstudio „Konfetti“ mit ihrer Leiterin Xenia Ilina und einer Mutter mit.
Am 4. Oktober besuchten wir die Umweltstation mooseum in Bächingen und führten dort interessante Kooperationsspiele durch. Am Nachmittag boten wir gemeinsam mit dem Tanzstudio unser internationales Programm im Palmen-Café vom Garten-Land Wohlhüter in Gundelfingen dar, für das wir von den zahlreichen Gästen großen Beifall erhielten. Zum Auftrittsbeginn gab sich sogar die Gundelfinger Bürgermeisterin Miriam Gruß die Ehre.
Am 5. Oktober begrüßte die Lauinger Bürgermeisterin Katja Müller die Marzahn-Hellersdorfer Delegation aus Anlass „20 Jahre Städtepartnerschaft Lauingen und Marzahn-Hellersdorf“ und bat zu einem Fototermin vor dem schönen Rathaus. Während im Rathaussaal die Verlängerung  des Partnerschaftsvertrags feierlich unterzeichnet wurde und eine politische Gesprächsrunde folgte, bestiegen wir den 55m hohen Schimmelturm, das Lauinger Wahrzeichen. Von dort hatten wir einen tollen Ausblick auf die Donau und die Schwabenstadt.
Am Nachmittag fand unter dem Motto „Freunde treffen Freunde“ eine gemeinsame Veranstaltung mit Musik und Tanz im Foyér der Mittelschule Lauingen statt. In Anwesenheit der prominenten Persönlichkeiten aus Lauingen und Berlin stellten wir unseren Stadtbezirk mit Liedern vor, ergänzt durch Tänze vom Tanzstudio „Konfetti“. Von den über 70 Gästen bekamen wir am Ende stürmischen Applaus. Die Lauinger Bürgermeisterin bedankte sich für die Darbietungen und überreichte ebenso wie Mitglieder der Stadtkapelle Lauingen kleine Geschenke. Im Anschluss gab die Jugendkapelle Lauingen/Haunsheim mit ihrer Dirigentin Ingrid Philipp ein mitreißendes Konzert.
Am Abend fand in der Jugendherberge Donauwörth, in der wir während unseres Aufenthalts in Bayern untergebracht waren, unsere stimmungsvolle Abschlussdisco mit lustigen Spielen und Tänzen statt. Am Ende verabschiedeten wir uns von Anna M., ehrten Anna K. mit einem Orden und einem Hund für 4 Jahre Chormitwirkung, Alina Teichert mit einem Mikrofon für 10 Jahre und Beatrice „Trixi“ Herbrich mit einem Glasbild für 14 Jahre Chortätigkeit.
Am Abreisetag sangen wir Lina zu ihrem 10. Geburtstag ein Ständchen und kamen mit vielen schönen Erlebnissen wieder in der Marzahner Promenade an.


Gästebuch 2019 (12 Einträge)

17.03.  Chorkind Lina Ostermeier
20.03. Chorkind Gicu Chiper
26.03. ehemaliges Chorkind Sarah Kohlhagen
05.04. Chorkind Anna Klinzow
05.04. Frau Klinzow
16.04. Chorkind Susen Thranow
05.04. Chorkind Leana Teichert
21.05. Chorkind Susen Thranow
24.06. Familie Engling
14.08. Chorkind Anna Katrin Klinzow
14.09. Chorkind Susen Thranow
06.10. Beatrice Herbrich