Oma beim Regenbogen

Am 12. April waren wir zu Gast in der Grundschule unter dem Regenbogen und boten vor 95 Hortkindern unser Mitsingeprogramm „Meine Oma hat geschrieben“ in der Turnhalle dar. Der Postbote Bernd überreichte den großen Brief von der Oma, den Viet Ha und Lisa vorlasen. Auch Antonia, Leonie, Lea M. und Gicu sangen die lustigen Lieder vor und bezogen Hortkinder bei den Tänzen ein, die alle voller Begeisterung mitmachten.

Erfolgreiche Programm-Premiere

Im Rahmen unseres 56. Familiensingens feierten wir am 18. März bei eiskalten Außentemperaturen eine gelungene Premiere des Programms „Wir sind die Besten!“ im Großen Saal des KulturGuts Marzahn. Die neue Moderatorin Lina führte mit Alina und Maurice durch das Programm mit neuen poppigen Liedern und Tänzen. Die über 50 Gäste sangen und klatschten z. B. beim „Elefantensong“ und dem Tanztitel „Gegen Einsamkeit“ kräftig mit.  In der Pause fragte Jeanine Schulz das Publikum nach Frühlingsliedern, die anschließend mithilfe der verteilten Texte gemeinsam gesungen wurden. Ein weiterer Höhepunkt waren die Gastauftritte des Tanzstudios „Konfetti“ mit ihrer Leiterin Xenia Ilina.  Für ihre vier Darbietungen gab es für die beiden Gruppen der fünf-bis achtjährigen Mädchen riesigen Beifall. Im zweiten Teil des Programms boten wir u.a. den „Waschbär-Rock“ mit Lina und den Abschlusstitel „Berliner Jör’n“ mit Sarah S. als Berliner Bär dar und wurden mit starkem Applaus verabschiedet.

1500. Auftritt „Zu Gast in der Hörbar“

Unseren 1500. Auftritt bestritten wir am 10. März „Zu Gast in der Hörbar“ vom Kinderliedarchiv der Musikakademie Berlin im Rahmen des Musikfestivals „Klangwelten 2018“. In der Hörbar wurden unsere bisherigen fünf Alben und die CD „Die Gärten der Welt“ sowie die Mappe mit allen Liedtexten zum Mitsingen präsentiert. Nach der Begrüßung vom Leiter des Kinderliedarchivs Boris Hirschmüller stellten wir zunächst unseren Chor vor. Lisa Pham vor ihrem ersten Auftritt, Sarah Kohlhagen und Anny Bierling vor ihrem letzten Auftritt sowie Beatrice „Trixi“ Herbrich als dienstälteste Chorsängerin mit über 12 Jahren Mitwirkung hoben die Schilder mit der Zahl 1500 vor. Zum Auftakt sangen wir einige Marzahn-Lieder und animierten die über 50 Gäste zum Mitsingen und -klatschen. Danach gestalteten die neuen Chorkinder das Mitmach-Medley „Meine Oma hat geschrieben“. Auch bei „Hut ab!“, dem „Zungenbrecher-Song“ und dem Abschlusslied „Berliner Jör’n“ machte das Publikum kräftig mit. Nach dem Abschlussbeifall verabschiedeten wir Anny sowie Sarah K., die den vereinseigenen Durchhalteorden für fünf Jahre  Chorzugehörigkeit erhielt, während Sarah S. für sieben Jahre Mitwirkung mit einem Pokal geehrt wurde. Als Mitorganisator bedankte sich Dieter Müller bei uns und überreichte einen Blumenstrauß. Zum Abschluss präsentierte Frau Engling die Jubiläumstorte mit einem Chorfoto, die danach lecker schmeckte. Nach dem Konzert stellten sich 21 Chorkinder und fünf Erwachsene noch zum Gruppenfoto auf.

Vereinsbowling im Le Prom

Am Vorabend unseres 1500. Auftritts trafen sich zehn Vereinsmitglieder und weitere Freunde von den Marzahner Füchsen und vom Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsverein zum gemeinsamen Essen im American Bowl im Le Prom. Leider konnte unser Ehrenmitglied Hubert Götz wegen eines Trauerfalls nicht dabei sein. Anschließend amüsierten sich sieben Vereinsmitglieder beim Bowling auf zwei Bahnen.

Jahresversammlung der MPM

Am 9. Februar fand die jährliche Mitgliederversammlung vom “Marzahner Promenaden-Mischung e.V.” im Hausklub der Marzahner Promenade 14 statt. Nach reger Diskussion stimmten alle anwesenden Mitglieder dem Tätigkeitsbericht 2017 und dem Finanzbericht des Rechnungsführers zu. Die Wiederwahl des Vorstands mit dem Vorsitzenden Dr. Bernd Engling, dem Stellvertreter Horst Löser und dem Rechnungsführer Winfried Nitzschke (v. l.) erfolgte ebenso einstimmig. Die Vorbereitung und Durchführung unserer 20. Chorfahrt nach Eberswalde vom 2.-3. Juni ist der wichtigste Schwerpunkt 2018 in der Vereinstätigkeit. Ein weiterer Höhepunkt ist der 1500. Auftritt „Zu Gast in der Hörbar“ des Kinderliedarchivs der Landesmusikakademie Berlin am 10. März im FEZ Berlin-Wuhlheide.