Erlebnisreiche Chorfahrt nach Lauingen

Auf Einladung des Partnerschaftsvereins Lauingen waren wir vom 3.-6. Oktober auf Chorfahrt in der bayerischen Partnerstadt Lauingen/Donau. Im Rahmen einer großen Delegation unter Leitung der Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle fuhren auch die Vizepräsidentin des Deutschen Bundestags Petra Pau und weitere Persönlichkeiten aus Marzahn-Hellersdorf, der Marzahner Kammerchor und mit unseren 16 Chorkindern und elf Erwachsenen auch 14 Mädchen vom Tanzstudio „Konfetti“ mit ihrer Leiterin Xenia Ilina und einer Mutter mit.
Am 4. Oktober besuchten wir die Umweltstation mooseum in Bächingen und führten dort interessante Kooperationsspiele durch. Am Nachmittag boten wir gemeinsam mit dem Tanzstudio unser internationales Programm im Palmen-Café vom Garten-Land Wohlhüter in Gundelfingen dar, für das wir von den zahlreichen Gästen großen Beifall erhielten. Zum Auftrittsbeginn gab sich sogar die Gundelfinger Bürgermeisterin Miriam Gruß die Ehre.
Am 5. Oktober begrüßte die Lauinger Bürgermeisterin Katja Müller die Marzahn-Hellersdorfer Delegation aus Anlass „20 Jahre Städtepartnerschaft Lauingen und Marzahn-Hellersdorf“ und bat zu einem Fototermin vor dem schönen Rathaus. Während im Rathaussaal die Verlängerung  des Partnerschaftsvertrags feierlich unterzeichnet wurde und eine politische Gesprächsrunde folgte, bestiegen wir den 55m hohen Schimmelturm, das Lauinger Wahrzeichen. Von dort hatten wir einen tollen Ausblick auf die Donau und die Schwabenstadt.
Am Nachmittag fand unter dem Motto „Freunde treffen Freunde“ eine gemeinsame Veranstaltung mit Musik und Tanz im Foyér der Mittelschule Lauingen statt. In Anwesenheit der prominenten Persönlichkeiten aus Lauingen und Berlin stellten wir unseren Stadtbezirk mit Liedern vor, ergänzt durch Tänze vom Tanzstudio „Konfetti“. Von den über 70 Gästen bekamen wir am Ende stürmischen Applaus. Die Lauinger Bürgermeisterin bedankte sich für die Darbietungen und überreichte ebenso wie Mitglieder der Stadtkapelle Lauingen kleine Geschenke. Im Anschluss gab die Jugendkapelle Lauingen/Haunsheim mit ihrer Dirigentin Ingrid Philipp ein mitreißendes Konzert.
Am Abend fand in der Jugendherberge Donauwörth, in der wir während unseres Aufenthalts in Bayern untergebracht waren, unsere stimmungsvolle Abschlussdisco mit lustigen Spielen und Tänzen statt. Am Ende verabschiedeten wir uns von Anna M., ehrten Anna K. mit einem Orden und einem Hund für vier Jahre Chormitwirkung, Alina Teichert mit einem Mikrofon für 10 Jahre und Beatrice „Trixi“ Herbrich mit einem Glasbild für 14 Jahre Chortätigkeit.
Am Abreisetag sangen wir Lina zu ihrem 10. Geburtstag ein Ständchen und kamen mit vielen schönen Erlebnissen wieder in der Marzahner Promenade an.

Blütenpromenade im Dauerregen

Obwohl auch der zweite Tag der Berliner Blütenpromenade am 29. September verregnet war, traten wir mit 12 Chorkindern wieder auf der Festbühne auf. Wetterbedingt verzichteten wir auf die Tänze und sangen Lieder unseres internationalen Programms diesmal in Alltagskleidung. Während des Auftritts sangen und klatschten die Anwesenden freudig mit. Für das Lied „Die Gärten der Welt“ und die anderen Titel wurden wir zum Schluss mit starkem Applaus verabschiedet. Als Dank erhielten alle Mitwirkenden ein leckeres Softeis spendiert.

Nasse Berliner Blütenpromenade

Nachdem wir bereits im Mai an zwei Tagen bei der Berliner Blütenpromenade auf der Marzahner Promenade teilgenommen hatten, waren wir auch beim zweiten Durchgang am 28. September dabei. In Kooperation mit der Candy Storm PR GmbH boten wir mit 15 Chorkindern auf der Festbühne zunächst zwei Berlin-Lieder und danach einige Lieder unseres Programms „Diese Welt ist klein“ dar. Dafür erhielten wir von den zahlreichen Zuschauern großen Beifall. Beim Lied „In San Juan“ war erstmals Lea M. als Schuhputzer unterwegs. Während des Tanzes „Dort drüben unter Bäumen“ begann leider ein lang anhaltender starker Regen, so dass das Publikum nass wurde und flüchtete und wir unseren Auftritt danach abbrechen mussten. Für den geplanten Auftritt am nächsten Tag musste der Chorleiter die Chorkleidung und Schuhe trocknen.

Beim Hellersdorfer Erntefest

In Kooperation mit der Laubinger Event Agentur waren wir am 21. September beim dreitägigen Hellersdorfer Erntefest in Aktion. Auf der sonnenüberfluteten Festbühne auf dem Alice-Salomon-Platz boten wir mit 13 Chorkindern und unserem Saxophonisten Winny Nitzschke das internationale Programm dar. Über 100 Gäste sangen und klatschten bei unseren Liedern mit. Besonderen Applaus erhielt die Tanzgruppe für die Gestaltung von „Komm her, Lisa“ und beim Medley „Mädchen aus aller Welt“. Zum Abschluss wurden wir mit großem Beifall verabschiedet. Die Chorkinder vergnügten sich danach an den vielen Ständen.

Katz und Maus auf Seefahrt

Am 19. September traten wir mit unserem Mitsingeprogramm „Eine Seefahrt, die ist lustig“ in der Kita „Kinderhaus Katz & Maus“ in der Basdorfer Straße auf. Kapitän Bernd brachte mit seinen Matrosen Suela, Anna K., Jenni Le, Rebeka, Leonie mit dem Schiffsjungen Hein und Liza die 66 Kita-Kinder in beste Stimmung. Sie sangen, klatschten, trampelten, schrien und tanzten begeistert mit und verabschiedeten uns mit großem Applaus.