Lauingen hat Besuch und feiert

Aus der Augsburger Allgemeinen vom 01.10.2019


Seit 20 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Lauingen und dem  Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Das wird gefeiert.

In der ersten Oktoberwoche feiert Lauingen vier Tage lang: Die Städtepartnerschaft zwischen der Albertus-Magnus-Stadt und dem Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf wird 20 Jahre alt. Der offizielle Festakt findet am Samstag, 5. Oktober, in Lauingen statt.
Brücken bauen zwischen den Menschen, einander begegnen und Freundschaften schließen, das ist der Städtepartnerschaft in den letzten zwei Jahrzehnten aufs Beste geglückt, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Lauingen. Jetzt sei es an der Zeit, gemeinsam zu feiern.

Die Lauinger Festtage beginnen am Feiertag

Los geht es am Donnerstag, 3. Oktober, dem „Tag der Deutschen Einheit“. Zwei Busse aus Marzahn-Hellersdorf mit rund 120 Gästen an Bord werden in Lauingen eintreffen. Mit dabei sind die Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle und ihr Vorgänger Harald Buttler, der am 10. Juni 1999 mit dem damaligen Lauinger Bürgermeister Georg Barfuß die Partnerschaft besiegelte.Begleitet werden Berliner vom Kinderchor Marzahner Promenaden-Mischung, dem Tanzstudio Konfetti, dem Marzahner Kammerchor und von Persönlichkeiten aus dem Berliner Bezirk. „Ab acht Jahren aufwärts ist alles dabei“, freuen sich Hubert Götz, stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Lauingen und Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller als neue Erste Vorsitzende.

Auch die Jugendlichen bekommen in Lauingen eine Bühne

Müller ist besonders der Jugendaustausch wichtig: „Gemeinsam in die Zukunft bedeutet für uns, den Nachwuchs mitzunehmen.“ Am Samstag, 5. Oktober, setzt Lauingen ein Zeichen dafür auf der Seebühne. Dort treten Jugendliche der Lauinger Stadtkapelle, der Marzahner Promenaden-Mischung und des Tanzstudios Konfetti auf. Weitere Vorführungen der jungen Berliner Künstler sind geplant. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.