20 Jahre gelebte Städtepartnerschaft

Aus der Pressemitteilung des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf vom 14.10.2019

Die Ost-West-Geschichte der Städtepartnerschaft des Bezirks Marzahn-Hellersdorf von Berlin mit der bayerischen Stadt Lauingen an der Donau geht weiter. Am 5. Oktober 2019 unterzeichneten die Bürgermeisterinnen Dagmar Pohle und Katja Müller die weiterführende Partnerschaftsvereinbarung.

Die anschließende Podiumsdiskussion im schönen Ratssaal der Stadt Lauingen unter dem Motto „40 Jahre Marzahn-Hellersdorf – 30 Jahre Mauerfall und 20 Jahre Städtepartnerschaft“ wurde durch die Beiträge der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Petra Pau, der Alt-Bürgermeister, Dr. Harald Buttler und Prof. Dr. Georg Barfuß, sowie der Vorsitzenden des Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsvereins, Kerstin Rocktäschel, bereichert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Podiumsdiskussion schrieben sich anschließend in das Goldene Buch der Stadt ein.

Die mitgereisten Mitglieder des Marzahner Kammerchors, der Marzahner Promenaden-Mischung und des Tanzstudios „Konfetti“ gestalteten zusammen mit der Lauinger Stadtkapelle ein kulturelles Programm während des Aufenthalts vom 3. bis 6. Oktober 2019.

Unter dem Motto „Freunde treffen Freunde“ fand am 5. Oktober 2019 eine gemeinsame Veranstaltung in Anwesenheit der prominenten Gäste im Foyér der Mittelschule Lauingen statt. Die Marzahner Promenaden-Mischung stellte mit eigenen Liedern ihren Stadtbezirk vor und das Tanzstudio „Konfetti“ zeigte wunderbar gestaltete Tänze. Beide Gruppen wurden mit stürmischem Beifall verabschiedet und erhielten den Dank von Bürgermeisterin Müller und Gastgeschenke. Anschließend begeisterte die Jugendkapelle Lauingen/Haunsheim die über 70 Anwesenden.

Bereits am Vortag gab der Marzahner Kammerchor ein Gastkonzert im Albertus-Magnus-Saal der Elisabethenstiftung und erfreute das Publikum mit weltlichen und geistlichen Liedern aus fünf Jahrhunderten. Für seine Darbietungen in Anwesenheit der prominenten Gäste gab es stehende Ovationen. In zahlreichen Gesprächen am Rande des Programms trafen sich alte Bekannte wieder und wurden neue Freundschaften geschlossen und gepflegt.

Allen Teilnehmenden gilt ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement im Rahmen der gelebten Städtepartnerschaft.

Horst Löser
Vorstand Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsverein
Dr. Bernd Engling
Vorsitzender des Marzahner Promenaden-Mischung e.V.

Wegweiser als Hingucker

Aus der Pressemitteilung der Stadt Lauingen/Donau vom 7. Oktober 2019


… Lauingen in Festlaune mit seinen Freunden aus Berlin: Übers verlängerte Wochenende ab dem „Tag der Deutschen Einheit“ am 3. Oktober feierte die Albertus-Magnus-Stadt 20 Jahre Städtepartnerschaft mit dem Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Angereist waren rund 120 Gäste, darunter der Marzahner Kammerchor, die Marzahner Promenaden-Mischung, das Tanzstudio Konfetti sowie Politiker und Persönlichkeiten aus Berlin. Auf dem Programm standen Konzerte und Tänze, Besichtigungstouren und das gesellige Beisammensein. Politischer Höhepunkt war die Podiumsdiskussion mit Petra Pau, der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Anschließend ging es an die Erneuerung des Partnerschaftsvertrages zwischen Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller und Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle. Lauingen hat am Wochenende gezeigt, was eine Städtepartnerschaft lebendig erhält. Und die Vorbereitungen für 2020 laufen bereits wieder: Hubert Götz, stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Lauingen, ist am Planen künftiger Treffen und Aktivitäten.

Willkommen in Lauingen: Die Delegation aus Marzahn-Hellersdorf mit den ehemaligen Bürgermeistern Dr. Harald Buttler/Marzahn-Hellersdorf und Prof. Dr. Georg Barfuß/Lauingen (Bildmitte) und Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller und die Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf Dagmar Pohle (zweite Reihe rechts).

Willkommen in Lauingen: Die Delegation aus Marzahn-Hellersdorf mit den ehemaligen Bürgermeistern Dr. Harald Buttler/Marzahn-Hellersdorf und Prof. Dr. Georg Barfuß/Lauingen (Bildmitte) und Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller und die Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf Dagmar Pohle (zweite Reihe rechts).

Lauingen hat Besuch und feiert

Aus der Augsburger Allgemeinen vom 01.10.2019


Seit 20 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Lauingen und dem  Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Das wird gefeiert.

In der ersten Oktoberwoche feiert Lauingen vier Tage lang: Die Städtepartnerschaft zwischen der Albertus-Magnus-Stadt und dem Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf wird 20 Jahre alt. Der offizielle Festakt findet am Samstag, 5. Oktober, in Lauingen statt.
Brücken bauen zwischen den Menschen, einander begegnen und Freundschaften schließen, das ist der Städtepartnerschaft in den letzten zwei Jahrzehnten aufs Beste geglückt, heißt es in einer Mitteilung der Stadt Lauingen. Jetzt sei es an der Zeit, gemeinsam zu feiern.

Die Lauinger Festtage beginnen am Feiertag

Los geht es am Donnerstag, 3. Oktober, dem „Tag der Deutschen Einheit“. Zwei Busse aus Marzahn-Hellersdorf mit rund 120 Gästen an Bord werden in Lauingen eintreffen. Mit dabei sind die Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle und ihr Vorgänger Harald Buttler, der am 10. Juni 1999 mit dem damaligen Lauinger Bürgermeister Georg Barfuß die Partnerschaft besiegelte.Begleitet werden Berliner vom Kinderchor Marzahner Promenaden-Mischung, dem Tanzstudio Konfetti, dem Marzahner Kammerchor und von Persönlichkeiten aus dem Berliner Bezirk. „Ab acht Jahren aufwärts ist alles dabei“, freuen sich Hubert Götz, stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Lauingen und Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller als neue Erste Vorsitzende.

Auch die Jugendlichen bekommen in Lauingen eine Bühne

Müller ist besonders der Jugendaustausch wichtig: „Gemeinsam in die Zukunft bedeutet für uns, den Nachwuchs mitzunehmen.“ Am Samstag, 5. Oktober, setzt Lauingen ein Zeichen dafür auf der Seebühne. Dort treten Jugendliche der Lauinger Stadtkapelle, der Marzahner Promenaden-Mischung und des Tanzstudios Konfetti auf. Weitere Vorführungen der jungen Berliner Künstler sind geplant. …

Der Bezirk und Lauingen feiern 20 Jahre Städtepartnerschaft

Aus der „Berliner Woche“/Marzahn vom 2. Oktober 2019


… Die Kontakte zwischen Lauingen und dem Bezirk waren in den zurückliegenden Jahren vielfältig und besonders intensiv auf sportlicher und kultureller Ebene. So besuchen regelmäßig Gruppen aus der Partnerstadt den Bezirk, organisiert von der dortigen Volkshochschule. Die Lauinger sind, auch begleitet von Menschen aus dem Bezirk, oft zu Fuß oder auch per Rad in Berlin und Brandenburg unterwegs. Besucher aus dem Bezirk nehmen regelmäßig an Wettbewerben in Lauingen wie dem dort traditionsreichen Eisstockschießen teil. Eine Mannschaft des Volleyballklubs Hellersdorf hat wiederholt bei den Stadtmeisterschaften in Lauingen den Pokal geholt. Es gibt Jugendtreffen und Auftritte der Marzahner Promenadenmischung sind fester Bestandteil der Besuche in Bayern. Seitens des Bezirks werden Begegnungen durch den Städtepartnerschaftsverein des Bezirks organisiert. „Hier findet die Wiedervereinigung auch bei den Bürgern statt“, sagt die Vorsitzende Kerstin Rocktäschel. Der Marzahner Kinderchor gibt auch bei diesem Besuch wieder mehrere Konzerte. Außerdem sind Auftritte des Tanzstudios Konfetti und des Marzahner Kammerchores geplant. …

Harald Ritter

https://www.berliner-woche.de/marzahn-hellersdorf/c-politik/der-bezirk-und-lauingen-feiern-20-jahre-staedtepartnerschaft_a233665

Kuchenwettbewerb und Promenadenmischung

Aus der Internetseite des Quartiersmanagements Marzahn-Nordwest vom

Am 17. März 2019 feierte der Kinderkeller im Kulturhochaus Marzahn seinen 25. Geburtstag. 150 Gäste zelebrierten das große Jubiläum mit Gesang, Kuchenwettbewerb und Schmuckwerkstatt.

Der Chor „Marzahner Promenaden-Mischung“ eröffnete die Jubiläumsfeier. Foto: QM Marzahn-Nordwest
Der Chor „Marzahner Promenaden-Mischung“ eröffnete die Jubiläumsfeier. Foto: QM Marzahn-Nordwest

Passend zur Jahreszeit eröffnete die „Marzahner Promenaden-Mischung“ das Jubiläumsfest mit Frühlingsliedern. Die Gäste stimmten kurzerhand mit ein in die bekannten Evergreens. Marina Bikádi, Leiterin des Kinderkellers, hieß die Gäste willkommen und ließ die letzten Jahre Revue passieren.

Großes Programm

Nicht nur im Kinderkeller wurde der Geburtstag gefeiert. Das Fest-Programm erstreckte sich auf mehrere Etagen des Kulturhochhauses. Die Gäste konnten eine offene Bühne besuchen, im Erzähl- und im orientalischen Café Platz nehmen oder in einer Lounge „Kinderkeller-Filme“ anschauen. Bei einer Baum- und Schmuckwerkstatt, auf dem Balkon und in einem Sofortbildatelier konnten die Gäste selber aktiv werden. Auf einer Etage wurden Werke von Marzahner Künstlerinnen und Künstler ausgestellt.

Quiz und Kuchen

Wer kennt den Kinderkeller am besten? Bei einem Geburtstagsquiz konnten die Besucherinnen und Besucher ihr Wissen testen. Im Anschluss der Feier wurde der leckersten Kuchen gekürt.

Der Kinderkeller ist ein Freizeit- und Aktionsraum für Kinder und ihre Familien. Wegen starken Regenfällen wurde der Raum in der Wittenbergerstraße 85 im Sommer 2017 überschwemmt. Dank Helfern, Unterstützerinnen und Unterstützern konnte der Kinderkeller im Februar 2018 wieder eröffnet werden.