Adventszeit in den Kiezen

Aus dem „Berliner Abendblatt/Marzahn“ vom 30. November 2019


TITEL Mitsingen, Mitmachen und leckeren Glühwein genießen

… Pünktlich am ersten Advent wird das historische Angerdorf Alt-Marzahn zwischen 12 und 18 Uhr seine Höfe öffnen, um auch in diesem Jahr auf  die besinnliche Zeit einzustimmen. Im KulturGut Alt-Marzahn findet zudem um 15 Uhr ein kleines Konzert mit dem Titel „Winterzeit-Schöne Zeit“ im Saal statt. Dazu singt der Chor der Marzahner Promenaden-Mischung. Auf Vorschlag des Publikums werden mithilfe der ausgelegten Texte gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Der Eintritt ist frei. …

Stefan Bartylla

59. Familiensingen der Marzahner Promenaden-Mischung

Aus der Pressemitteilung des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf vom 18.11.2019


Am Sonntag, dem 1. Dezember 2019, von 15:00 bis 17:00 Uhr, lädt die “Marzahner Promenaden-Mischung” zum 59. Familiensingen bei Kaffee und Kuchen in das Kulturgut Marzahn, Alt-Marzahn 23, ein. Dargeboten wird das Programm „Winterzeit – schöne Zeit“ mit Winter- und Weihnachtsliedern und Tänzen. Auf Vorschlag des Publikums werden mit Hilfe der ausgelegten Texte gemeinsam Weihnachtslieder gesungen. Der Eintritt ist frei. Im Rahmen des Alt-Marzahner Adventsmarktes gibt es auch im Hof des Kulturguts und in der Keramikscheune „Schamottchen“ vielfältige Angebote.
Anschließend stimmt das Chorensemble gemeinsam mit sechs weiteren Chören Advents- und Weihnachtslieder beim 2. Adventssingen Marzahn-Hellersdorf ab 18:00 Uhr auf der Bühne vor dem Bezirksmuseum auf dem Alt-Marzahner Dorfanger an. Dazu sind Jung und Alt ebenso herzlich eingeladen.

Ein Treffen mit guten Freunden

Aus der Stadtteilzeitung „Die Hellersdorfer“ vom November 2019


Marzahn-Hellersdorf und Lauingen feierten ihre Städtepartnerschaft

Seit 20 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Marzahn-Hellersdorf und dem bayerischen Lauingen. Nachdem Vertreter Lauingens im Juni zur großen Geburtstagsparty des Bezirks in die Gärten der Welt gekommen waren, brach nun eine Delegation aus MarzahnHellersdorf mit zwei Bussen zum Gegenbesuch auf. Im Ratssaal der schnuckeligen Donau-Stadt unterzeichneten Marzahn-Hellersdorfs Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke) und Lauingens Rathaus-Chefin Katja Müller (CSU) eine Absichtserklärung über die Fortsetzung der Ost-West-Freundschaft. Darauf folgte eine Podiumsdiskussion zum Thema „40 Jahre Marzahn-Hellersdorf – 30 Jahre Mauerfall und 20 Jahre Städtepartnerschaft“ mit Redebeiträgen von Petra Pau (Linke) sowie der ehemaligen Bürgermeister Harald Buttler (Linke) und Georg Barfuß (CSU, FDP), die am 10. Juni 1999 die Partnerschaft besiegelt hatten.
Während des Aufenthalts vom 3. bis 6. Oktober gestalteten die mitgereisten Mitglieder des Marzahner Kammerchors, der Marzahner Promenaden Mischung und des Tanzstudios „Konfetti“ gemeinsam mit der Lauinger Stadtkapelle ein kulturelles Programm. In den zahlreichen Gesprächen am Rande der Veranstaltungen trafen sich nicht nur alte Bekannte wieder. Sichtbar herzlich wurden auch neue Freundschaften geschlossen und in diesen Tagen gepfegt. „Gegenseitige Vorurteile gab es vorab natürlich nicht. Und falls unterschwellig doch, so lösten sie sich schnell in Nichts auf“, schilderte Udo Schulz, Vorsitzender des Marzahner Kammerchors, seine Eindrücke.

20 Jahre gelebte Städtepartnerschaft

Aus der Pressemitteilung des Bezirksamtes Marzahn-Hellersdorf vom 14.10.2019

Die Ost-West-Geschichte der Städtepartnerschaft des Bezirks Marzahn-Hellersdorf von Berlin mit der bayerischen Stadt Lauingen an der Donau geht weiter. Am 5. Oktober 2019 unterzeichneten die Bürgermeisterinnen Dagmar Pohle und Katja Müller die weiterführende Partnerschaftsvereinbarung.

Die anschließende Podiumsdiskussion im schönen Ratssaal der Stadt Lauingen unter dem Motto „40 Jahre Marzahn-Hellersdorf – 30 Jahre Mauerfall und 20 Jahre Städtepartnerschaft“ wurde durch die Beiträge der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Petra Pau, der Alt-Bürgermeister, Dr. Harald Buttler und Prof. Dr. Georg Barfuß, sowie der Vorsitzenden des Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsvereins, Kerstin Rocktäschel, bereichert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Podiumsdiskussion schrieben sich anschließend in das Goldene Buch der Stadt ein.

Die mitgereisten Mitglieder des Marzahner Kammerchors, der Marzahner Promenaden-Mischung und des Tanzstudios „Konfetti“ gestalteten zusammen mit der Lauinger Stadtkapelle ein kulturelles Programm während des Aufenthalts vom 3. bis 6. Oktober 2019.

Unter dem Motto „Freunde treffen Freunde“ fand am 5. Oktober 2019 eine gemeinsame Veranstaltung in Anwesenheit der prominenten Gäste im Foyér der Mittelschule Lauingen statt. Die Marzahner Promenaden-Mischung stellte mit eigenen Liedern ihren Stadtbezirk vor und das Tanzstudio „Konfetti“ zeigte wunderbar gestaltete Tänze. Beide Gruppen wurden mit stürmischem Beifall verabschiedet und erhielten den Dank von Bürgermeisterin Müller und Gastgeschenke. Anschließend begeisterte die Jugendkapelle Lauingen/Haunsheim die über 70 Anwesenden.

Bereits am Vortag gab der Marzahner Kammerchor ein Gastkonzert im Albertus-Magnus-Saal der Elisabethenstiftung und erfreute das Publikum mit weltlichen und geistlichen Liedern aus fünf Jahrhunderten. Für seine Darbietungen in Anwesenheit der prominenten Gäste gab es stehende Ovationen. In zahlreichen Gesprächen am Rande des Programms trafen sich alte Bekannte wieder und wurden neue Freundschaften geschlossen und gepflegt.

Allen Teilnehmenden gilt ein herzliches Dankeschön für ihr Engagement im Rahmen der gelebten Städtepartnerschaft.

Horst Löser
Vorstand Marzahn-Hellersdorfer Städtepartnerschaftsverein
Dr. Bernd Engling
Vorsitzender des Marzahner Promenaden-Mischung e.V.

Wegweiser als Hingucker

Aus der Pressemitteilung der Stadt Lauingen/Donau vom 7. Oktober 2019


… Lauingen in Festlaune mit seinen Freunden aus Berlin: Übers verlängerte Wochenende ab dem „Tag der Deutschen Einheit“ am 3. Oktober feierte die Albertus-Magnus-Stadt 20 Jahre Städtepartnerschaft mit dem Berliner Bezirk Marzahn-Hellersdorf. Angereist waren rund 120 Gäste, darunter der Marzahner Kammerchor, die Marzahner Promenaden-Mischung, das Tanzstudio Konfetti sowie Politiker und Persönlichkeiten aus Berlin. Auf dem Programm standen Konzerte und Tänze, Besichtigungstouren und das gesellige Beisammensein. Politischer Höhepunkt war die Podiumsdiskussion mit Petra Pau, der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Anschließend ging es an die Erneuerung des Partnerschaftsvertrages zwischen Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller und Bezirksbürgermeisterin Dagmar Pohle. Lauingen hat am Wochenende gezeigt, was eine Städtepartnerschaft lebendig erhält. Und die Vorbereitungen für 2020 laufen bereits wieder: Hubert Götz, stellvertretender Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Lauingen, ist am Planen künftiger Treffen und Aktivitäten.

Willkommen in Lauingen: Die Delegation aus Marzahn-Hellersdorf mit den ehemaligen Bürgermeistern Dr. Harald Buttler/Marzahn-Hellersdorf und Prof. Dr. Georg Barfuß/Lauingen (Bildmitte) und Petra Pau, Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages, Lauingens Bürgermeisterin Katja Müller und die Bezirksbürgermeisterin von Marzahn-Hellersdorf Dagmar Pohle (zweite Reihe rechts).