Ein Treffen mit guten Freunden

Aus der Stadtteilzeitung „Die Hellersdorfer“ vom November 2019


Marzahn-Hellersdorf und Lauingen feierten ihre Städtepartnerschaft

Seit 20 Jahren besteht die Partnerschaft zwischen Marzahn-Hellersdorf und dem bayerischen Lauingen. Nachdem Vertreter Lauingens im Juni zur großen Geburtstagsparty des Bezirks in die Gärten der Welt gekommen waren, brach nun eine Delegation aus MarzahnHellersdorf mit zwei Bussen zum Gegenbesuch auf. Im Ratssaal der schnuckeligen Donau-Stadt unterzeichneten Marzahn-Hellersdorfs Bürgermeisterin Dagmar Pohle (Linke) und Lauingens Rathaus-Chefin Katja Müller (CSU) eine Absichtserklärung über die Fortsetzung der Ost-West-Freundschaft. Darauf folgte eine Podiumsdiskussion zum Thema „40 Jahre Marzahn-Hellersdorf – 30 Jahre Mauerfall und 20 Jahre Städtepartnerschaft“ mit Redebeiträgen von Petra Pau (Linke) sowie der ehemaligen Bürgermeister Harald Buttler (Linke) und Georg Barfuß (CSU, FDP), die am 10. Juni 1999 die Partnerschaft besiegelt hatten.
Während des Aufenthalts vom 3. bis 6. Oktober gestalteten die mitgereisten Mitglieder des Marzahner Kammerchors, der Marzahner Promenaden Mischung und des Tanzstudios „Konfetti“ gemeinsam mit der Lauinger Stadtkapelle ein kulturelles Programm. In den zahlreichen Gesprächen am Rande der Veranstaltungen trafen sich nicht nur alte Bekannte wieder. Sichtbar herzlich wurden auch neue Freundschaften geschlossen und in diesen Tagen gepfegt. „Gegenseitige Vorurteile gab es vorab natürlich nicht. Und falls unterschwellig doch, so lösten sie sich schnell in Nichts auf“, schilderte Udo Schulz, Vorsitzender des Marzahner Kammerchors, seine Eindrücke.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.