„Grüne Blätter“ contra Müllmonster

Aus der Marzahner Zeitung 5B/1992


Bürgerverein engagiert für den Kiez

Bereits zum fünften Mal beging der Bürgerverein e.V. (Märkische Allee/Marzahner Promenade) Anfang Mai den „Tag der grünen Blätter“.

Auf alltägliche Umweltprobleme aufmerksam zu machen, das Interesse der Bürger für ihr Wohnumfeld und die Grünanlagen, die sie zum größten Teil einmal selbst angelegt hatten, wieder zu erwecken – das war das Hauptanliegen. Tage zuvor fand bereits ein großes Frühjahrsreinemachen der Höfe und Grünanlagen statt, zu dem Katja Groppel und Nadine Stark, zwei 10-jährige Mädchen, ihre Eltern und Mitschüler aufgefordert hatten.

Eine kleine Ausstellung „Müllmonster“, die Schüler der 34. Grundschule aus Haushaltsmüll gebastelt hatten, informierte, wieviel Bäume und grüne Blätter Verpackungen verschlingen.

Ein Maiensingen mit dem Chor „Marzahner Promenadenmischung“ war der musikalische Höhepunkt dieser bemerkenswerten Aktion.

A. Mischer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.